* MANU´S GESCHICHTE ZUM TIERSCHUTZ

 

Also... ich bin in einem super kleinen Dorf groß geworden, mit Tier- und Landwirtschaft!
Jeder hatte Tiere, ob das Schweine, Hühner, Katzen oder Hunde waren, einfach alles und wir natürlich auch!

Ich hatte sogar als Kleinkind meinen eigenen Babysitter wenn ich draußen spielen war, eine große wunderschöne Schäferhündin, die ANKA!



Sie passte auf das ich nicht auf die Straße lief und wenn doch packte sie mich im Nacken oder zog mich an meiner Jacke zurück, meine Mama hat mich daher immer gut eingepackt!

Irgendein Tier hatte ich immer, auch als ich mit 12 Jahren in die Stadt ziehen musste, da kam dann ein kleiner Wellensittich zu uns, dem ich sogar Sprechen bei gebracht habe und Katzen hatte ich auch später noch. Ich brauchte einfach immer Tiere um mich, egal welche...

Aber ein Wunsch wurde immer größer meinen eigenen erster Hund..., aber dieser Traum sollte sich erst 20 Jahre später erfüllen!

Dann endlich, 2006 mein BRUTUS kam, ich konnte einfach nicht anders, ich wollte ihn endlich haben... gut er ist vom Züchter, was ich heute nie wieder machen würde, aber ich bin sooo unendlich Dankbar und glücklich für diesen wundervollen Hund!
Ich trainierte viel und merkte ich würde problemlos mit einem zweiten Hund dazu klar kommen! Hab mir dann viele kleine Hunde in Not angeschaut, kam so auf das Zergportal und war mitten im Tierschutz und stieß auf meine SOLWEIG (RADWA), eine Angsthündin von Ara aus Spanien, die wie sich später herausstellte fast blind war! Aber ich wollte sie und ich liebe Herausforderungen und SOLWEIG war eine verdammt große... ich hab viel geweint und war oft verzweifelt wegen ihr, aber ich hab NICHT eine einzige Sekunde daran gedacht aufzugeben oder sie wieder abzugeben! Sie hat mich vieles in meinem Leben geleert und dafür sage ich DANKE meine SOLWEIG... aber auch das war nur möglich, weil BRUTUS ein so toller Hund ist, er hat mir bzw. SOLWEIG viel geholfen und mich unterstützt... sie war dann später auch die Chefin und beide waren unzertrennlich!



Durch meine SOLWEIG lernte ich unsere Carola kennen und durch sie fand ich immer mehr Interesse am Tierschutz, sie brachte mir viel bei und klärte mich auf und so entstand eine tolle Freundschaft!

Alles klappte wunderbar... mein erster Pflegehund die HALLIE auch von Ara kam, sie saß schon sooo lange beim Tierarzt und alle hatten Angst das sie bald nicht mehr sein wird und innerhalb von ein paar Tagen saß sie bei uns, ein kleines Energiebündel mit Kulleraugen!
Aber es war mit dreien dann doch nicht so einfach wie ich dachte und ich ließ einen Hundetrainer kommen, damit ich jeden Hund genug auslasten und trainieren konnte, denn mit einer blinden Hündin kann man nicht so trainieren wie mit sehenden Hunden!
HALLIE fand nach 5 Monaten ihre Menschen und ein Platz war frei... meine Omi BLANCA von Ara kam, 14 Jahre alt, taub, Gesäuge-Tumor, Herzklappenfehler... BLANCA war einfach zauberhaft, ein wahrer ... sooo lieb und Dankbar!



Omi hatte 13 wunderschöne Monate bei und mit uns bis ich sie am 02.05.2013 gehen lassen musste, wegen einen schweren Bandscheibenvorfalls, wobei sie auch noch eine Gebärmuttervereiterung hatte die wir nicht in den Griff bekamen!



Meine SOLWEIG war auch schon seit längerem krank und wir wussten einfach nicht was sie hat..., nur eine Vermutung hatten die Ärzte , sie hatte Bauchwassersucht und wir ließen das Wasser auch mehrmals ab, aber es kam immer schneller wieder! Ich wollte endlich Gewissheit und die gab es nur wenn wir in ihren Bauch schauen! Ich wartete am 05.09.2013 draußen, die Ärztin kam und sagte... ja... unsere Vermutung ist richtig... Leberzirrhosen und schon sehr weit fortgeschritten, außerdem stimmte auch etwas mit ihrer Bauchspeicheldrüse nicht, diese sei viel zu groß...
Ich sagte meiner Tierärztin... das BRUTUS und ich sie sehen wollen und das wir dabei sein möchte wenn sie unsere Welt hier verlässt , denn für mich war von vornherein klar... meine SOLWEIG wird nie wieder in ihrem Leben leiden müssen und mit der Leber hätte sie leider nicht mehr lange gehabt!

Meine Zicke... voller Stolz war sie... und das bis zum Schluss! ICH LIEBE DICH!

Nun hatte ich nur noch meinen BRUTUS... hatte viel Zeit... konnte aber noch keinen neuen Hund zu mir nehmen... ich hatte zwei meiner Hunde 2013 verloren und das war hart... verdammt hart...



Ich hatte Zeit und wollte raus, etwas tun... anpacken... und so kam ich zu den Fahrengeln von AfHiN, jeden dritten Samstag fahre ich nach Süd-Deutschland und hole Hunde die aus Kroatien kommen und hier eine End- oder Pflegestelle haben! Eine wirklich schöööööne Aufgabe, die mir viiiiel Kraft und ein verdammt gutes Gefühl gibt! Ich bin Sammelstelle für Futter- und Sachspenden, die ich an AfHiN übergebe und unterstütze sie auch finanziell in dem ich eine Patenschaft für einen weiteren Hund übernommen habe!

Aber langsam wurde es Zeit, meine SOLWEIG war seit drei Monaten nicht mehr da und siehe da... ich sah sie... eine kleine ängstliche Maus... die BRENDY (jetzt LILLY)... sie stand schon mehrere Monate bei uns im Forum, Carola hatte sie hier reingestellt... aber ich konnte sie noch nicht sehen, weil ich noch viel zu traurig war über den Verlust von SOLWEIG!

Alles ging dann ganz schnell... angerufen bei AfHiN... alles geregelt... und drei Wochen später am 07.12.2013 durfte ich sie selber aus Süd-Deutschland abholen... und was soll ich sagen... ängstlich die Maus???... NEIN... Feuer im Hintern???... JAAA... sie bringt Leben in die Bude (kleine die )... aber das ist gut so... BRUTUS und LILLY spielen viel, ich hab BRUTUS noch nie so schöööön spielen sehen , ging mit SOLWEIG und BLANCA nicht so, die eine war zu alt und die andere blind... jedenfalls ist jetzt alles wieder perfekt und meine Baby´s sind super glücklich ... und ich bin es auch!!!


Alle meine Baby´s zusammen!


Liiiiiiebe Grüße Manu

 

KONTAKT: Manuela.Lindemann@freunde-fuer-tiere-in-not.de